zum Inhalt springen

Prof. Dr. Tobias Kienlin

Tel.: +49 (0)221.470-2886
Weyertal 125 - EG, Raum 0.05a
tkienlin(at)uni-koeln.de

Profil und Forschungsschwerpunkte der Professur für Metallzeiten am Institut für Ur- und Frühgeschichte

Die Abteilung setzt Schwerpunkte in der bronzezeitlichen Siedlungsarchäologie Mittel- und Südosteuropas, der geophysikalischen Prospektion und der archäologischen Theoriebildung. Siedlungsarchäologische Projekte finden gegenwärtig auf bronzezeitlichen Tellsiedlungen der Borsod-Ebene in NO-Ungarn (systematische Prospektion und Dokumentation aller zugänglichen Fundorte sowie Grabung auf dem Tell Borsodivanka, in Zusammenarbeit mit der Universität Miskolc) und auf Fundorten zwischen Ier und Körös in NW-Rumänien statt (geomagnetische Prospektionen sowie Grabung Tell Toboliu, in Kooperation mit der Rumänischen Akademie der Wissenschaften Cluj). Ein weiteres Projekt wird sich ab 2018 mit der absoluten Chronologie des Fundortes Troia in der Türkei befassen (in Zusammenarbeit mit dem CEZ Mannheim). Von der Abteilung werden die Kölner Beiträge zu Archäologie und Kulturwissenschaft herausgegeben; Schwerpunkte des theoretischen Interesses bilden sozialer Raum, materielle Kultur, Postcolonial Studies und Sozialarchäologie. Zur Abteilung gehört das Labor für Archäobotanik, das eng in die laufenden siedlungsarchäologischen Projekte eingebunden ist und zugleich die archäobotanische Betreuung der Bodendenkmalpflege NRW übernimmt.