Bachelor of Arts (BA)



Dieser Studiengang endet zum 30. September 2017.

 

BA-Studiengang 'Archäologie'

Im Rahmen des BA-Studiengangs 'Archäologie' können die drei in Köln vertretenenen archäologischen Disziplinen, Klassische Archäologie, Archäologie der Römischen Provinzen und Ur- und Frühgeschichte, in verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten studiert werden: Im Rahmen eines Ein-Fach-Studiengangs kann entweder eine der drei Archäologien allein (Variante a), oder zwei beliebig kombinierte Archäologien zusammen studiert werden (Variante b). Zusätzlich kann in einem Zwei-Fach-Studiengang eine der drei Archäologien mit einem externen Fach kombiniert werden.  



Aufbau (siehe Schemata unten)

Sowohl im Ein-Fach- wie auch im Zwei-Fach-Studiengang ist ein gemeinsames Kernstudium obligatorisch, bestehend aus 2 Basismodulen mit jeweils 3 Einführungen in die verschiedenen Archäologien und ihre Methoden (16 CP). Hierauf setzt das eigentliche Fachstudium auf, bei dem im Ein-Fach-Studium mit nur einer Archäologie (Variante a) insgesamt 62 CP, bei der Wahl von zwei Archäologien (Variante b) 2 x 46 CP erbracht werden müssen. Integraler und innovativer Bestandteil beider Varianten des Ein-Fach-Studiengangs ist ein Block Naturwissenschaften / Geoarchäologie / ArchäoInformatik, der bei Variante a stärker ausfällt (42 CP) als in Variante b (12 CP). Im Ergänzungsbereich erfolgen Vertiefungen mit freier Wahl entsprechend der Interessenslage der Studierenden (24 CP) sowie das Studium Integrale (12 CP). Während die Bachelor-Prüfungen (2 x 6 CP) bereits im Verlauf des Studiums im Zusammenhang mit den Aufbau-Modulen abgelegt werden können, sieht das 6. Semester die Anfertigung einer Bachelor-Arbeit (12 CP) vor. Im Zwei-Fach-Bachelor kann eine archäologische Disziplin mit einem externen Fach an der Universität Köln frei kombiniert werden. Auch hier ist jedoch das gemeinsame Kernstudium (16 CP) der drei Kölner Archäologien verpflichtend. Im weiterführenden Fachstudium werden darauf aufbauend 46 CP erbracht. Der Ergänzungsbereich sieht Vertiefungsstudien nach Wahl der Studierenden (12 CP) und das Studium Integrale (12 CP) vor.  



Sprachanforderungen

Für das Fach Archäologie werden Englischkenntnisse auf dem Niveau von Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (CEF) sowie Lesekenntnisse einer weiteren modernen Fremdsprache vorausgesetzt. Spätenstens bis zur Anmeldung zur ersten Bachelor-Prüfung müssen für die Fächer 'Klassische Archäologie' und 'Archäologie der Römischen Provinzen' Lateinkenntnisse im Umfang des Kleinen Latinums (2 Semesterkurse) nachgewiesen werden. Der Erwerb dieser Lateinkenntnisse kann im Rahmen eines Ergänzungsmoduls in das Studium integriert werden.



Weitere Informationen zum Studiengang

Modulhandbuch und Modulkatalog
Prüfungsordnung



Übersicht Ein-Fach-Studiengang 'Archäologie' (Variante a)



Übersicht Ein-Fach-Studiengang 'Archäologie' (Variante b)

Übersicht Zwei-Fach-Studiengang 'Archäologie'